Savinja, RD Ljubno, R3

Das Revier 3 von Ljubno bis Okonina im Anschluss an das Trophyrevier ist gut strukturiert. Kajaker und Schlauchbootfahrer können, genau so, wie in Revier 2 stören, der Betrieb am Fluss ist aber insgesamt tolerierbar. Große, tiefe Pools und Züge sowie lange und breite Rieselstrecken wechseln sich ab. Im Revier 3 ist, wie im Revier 2, Entnahme gestattet (2010-2013). Hervorzuheben wäre noch das Revierende, hier tritt, wie auch im folgenden Revier des RD Mozirje und vor allem im Savinja Revier des RD Sempeter, oftmals weitläufiger blanker Fels im Flussbett zu Tage.

Weiterlesen Savinja, RD Ljubno, R3

Sava Bohinjka, RD Bled

Das Revier folgt der ZZRS Strecke und reicht vom Kraftwerk bis zum Damm kurz vor dem Zusammenfluss mit der Sava Dolinka.

Der erste Teil der Strecke ist durch eine eher schwer zugängliche Schlucht charakterisiert, den ersten guten Blick auf den Fluss hast du von hier: 46.354037,14.087345. Unterbrochen wird das Revier vom Trophy Bereich, beginnend bei der Brücke nahe Selo pri Bledu und endend nach 1,8 km bei Brücke in Ribno. Der ca. 30 m breite Fluss ist überall gut zugänglich und zu bewaten, die begleitende Straße bietet ausreichend Parkmöglichkeiten. Sehr gutes Huchenaufkommen.

Weiterlesen Sava Bohinjka, RD Bled

Sava, RD Kranj

Das Sava Revier des RD Kranj beginnt beim Damm der Textilus Fabrik und folgt dem Revier des RD Trzic.

Der RD Kranj besitzt noch weitere Strecken an der Sava, für das Fliegenfischen kommt aber eher nur die hier beschriebene Strecke in Betracht. Wir haben hier 2011 unheimlich viele Nasen und Barben gesehen (erste Brücke nach Revierbeginn, Blick flussab), direkt flussauf befindet sich noch ein kleiner Holzdamm vor der Brücke. Im Wasser dahinter kann man mit ein bisschen Glück auch Huchen beobachten. Der Bereich umfasst sowohl die Einleitung des beim Textilus Damm ausgeleiteten Wassers wie auch die Einmündung der Kokra (fließt in einer Schlucht durch die Stadt).

Weiterlesen Sava, RD Kranj

Sava, RD Trzic

Ein bisschen „slowenisches Kanada“. Das Revier liegt in einem sehr natürlichen Auwaldgebiet. Am besten beginnt man am oberen Teil der Strecke beim Einfluss der Trzisca Bistrica. Die Zufahrt sollte man auf Google Earth erkunden, auf jeden Fall kann man linksseitig der Sava, im Bereich der Trzisca Bistrica zufahren. Parkmöglichkeiten gibt es am Beginn der ersten Wiese (2012), eine weitere nahe der Schotterinsel flussab.

Weiterlesen Sava, RD Trzic

Sava, RD Radovljica, 4

Folgt dem Revier A des Vereins Radovljica, wunderschöne Strecke, für einen Fluss dieser Größe in Mitteleuropa sehr naturbelassen. Bezüglich zeitweiser Eintrübung durch das Kraftwerk an der Sava Dolinka gilt Selbiges wie in Revier A. Wenn man gerne in größeren Flüssen fischt, sollte man sich unbedingt diese Strecke und die darauffolgende Strecke des RD Trzic ansehen.

Das Abflussverhalten des Kraftwerkes kann man im Wasserstandverlauf gut beobachten und hat so zumindest eine Vorahnung wie die Situation am Angeltag aussehen könnte, es wird auch nicht täglich abgelassen.

Weiterlesen Sava, RD Radovljica, 4