Vellach, Bad Eisenkappel

Das Quellgebiet der Vellach/Bela liegt nördlich der Steineralpen bzw. des Seeberg- und Paulitschsattel. Ab der Vereinigung mit dem Ebriachbach/Trögenerbach (eigener Abschnitt) in Bad Eisenkappel wird der Fluss etwas mächtiger, auf der gesamten Strecke offenbart sich die obere Vellach als naturbelassenes, alpines Fliegenfischrevier.

Schon das Gemeindewappen signalisiert den Wildbachcharakter mit Bachforellen, zudem sind natürlich gewachsene Regenbogen und Bachsaiblinge der Stolz des Betreibers (2012). Das Flussbett ist bestens strukturiert und im unteren Abschnitt gut zu bewaten.

Es gibt nur eine begrenzte Anzahl von Tageslizenzen über mehrere Revierabschnitte, daher ist eine rechtzeitige Anfrage/Reservierung angebracht.


Link Bewirtschafter          Link Wikipedia          Link Wasserstand


Wie findest du das Revier?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 3.3 / 5. Anzahl Bewertungen: 15

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

3.3
(15)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.